Tag der offenen Tür der Freiwilige Feuerwehr Nordhastedt

Bei Temperaturen bis 30° und allerschönsten Sonnenschein hat die Freiwillige Feuerwehr Nordhastedt ihr 135 jähriges Bestehen gefeiert.

Der Verantwortliche Bernd Müller, Zugführer, lud zu diesem Ereignis befreundete Wehren, den Rettungsdienst, das DRK, das THW und die Hundestaffel Westholstein ein.

Insgesamt 19 Fahrzeuge, vom Krangentransportwagen, über das Fahrzeug der Einsatzleitung und der Kranwagen des THWS war alles vertreten, was in Dithmarschen zur Rettung beiträgt.

Von 10 Uhr morgens bis 17 Uhr haben insgesamt ca. 1500 Menschen das Gelände des Feuerwehr Gerätehauses in Nordhastedt besucht.

Die Kinder konnten an einer Schnitzeljagd teilnehmen, bei denen sie Fragen zu den verschiedenen Gästen der Feuerwehr beantworten mussten, z.B. wie alt ist die Feuerwehr Nordhastedt geworden, wie viele Fahrzeuge hat die Gemeindewehr, wie oft muss man drücken, bei einer Reanimation, …

150 Kinder haben an der Schnitzeljagd teilgenommen und mehr als 50 haben einen der Hauptgewinne ergattern können, die von umliegenden Unternehmen gespendet wurden.

Hier ein großes Dankeschön an Hüssis Eiscafé, der Raiffeisenbank in Nordhastedt, der Sparkasse Westholstein, McDonalds in Heide und den Feuerwehrausstatter Ziegler.

Außerdem gab es eine Kinderwelt, in der die Kleinen ihre Fähigkeiten beim Löschen eines Hauses erproben, oder einfach nur Spaß auf der Hüpfburg haben konnten.

Das Highlight des Tages aber waren die Vorführungen, die zu jeder vollen Stunde stattgefunden haben:

zu Beginn hat die Jugendfeuerwehr unter der Führung von Jugendwart Mirko Schütt, ihr Können gezeigt: Sie haben einen Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 aufgeführt, indem sie eine Wasserverbindung bis zum anschließenden Kindergarten aufgebaut haben, um diesen zu löschen.

Wer bei der Jugendfeuerwehr mitmachen möchte, muss zwischen 10 und 17 Jahre alt sein und montags um 18 Uhr einfach zum Gerätehaus kommen.

Zum ersten Mal dabei war die Hundestaffel Westholstein, die mit über 10 Hunden angereist war, um zu demonstrieren, wie Hunde für die Menschenrettung ausgebildet werden. Besonders eindrucksvoll war der Sprung eines Hundes über offenes Feuer.

Außerdem wurden 2 alte Schrottautos, die Köhler aus Bagenstedt gesponsert hatte, auf dem Gelände des Gerätehauses auseinander genommen, um eine Menschenrettung zu imitieren.

Nach den Aufführungen war von den Autos nicht mehr viel übrig.

Gezeigt wurde auch, wie gefährlich es ist, wenn eine Spraydose hohe Temperaturen ausgesetzt wird; der Knall der Explosion war in ganz Nordhastedt zu hören.

Es wurde außerdem demonstriert wie man einen brennenden Menschen löschen muss und warum man heißes Fett niemals mit Wasser ablöschen darf.

Jeder der Gäste hat also nicht nur einen spannenden Tag erleben können, sondern hat auch viel gelernt.

Der stellvertretende Ortswehrführer, der an diesem Tag der hauptverantwortliche vor Ort war, äußerte sich am Ende des Tages sehr zufrieden.

Bilder dazu finden sie in der Bildergallerie

http://www.feuerwehr-nordhastedt.de/index.php/fotogalerie/tag-der-offen-t%C3%BCr-2019?page=1#category

b_250_250_16777215_00_images_20190825_131234_Bearbeitet.jpg

 

   
werbung7.jpg
   

letzte Einsätze  

17.09.2019

Einsatzfoto TH K, Baum auf Straße TH K, Baum auf Straße
mehr...

16.09.2019

Einsatzfoto THGAS, Gasgeruch / Gasaustritt außerhalb Gebäude THGAS, Gasgeruch / Gasaustritt außerhalb Gebäude
mehr...
   

Termine  

   

Wetterwarnungen  

Wetterwarnung für Kreis Dithmarschen - Binnenland :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr
   

Waldbrandindex  


gültiger Bereich : Elpersbüttel
gültiger Bereich : Elpersbüttel  
www.dwd.de
   

Besucher: 406220

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Nordhastedt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.